Autor Thema: Überlappende Termine  (Gelesen 4266 mal)

TschoTscho

  • Gast
Überlappende Termine
« am: 24. April 2013, 16:25:42 »
Hallo,
ich bin gerade am überlegen, wie man es am besten kennzeichnen könnte, wenn sich Termine überlappen.
Z.B.: Herr X hat um 14.00 Fango und um 14.30 Behandlung
        Herr Y hat allerdings um 14.00 Behandlung und um 14.30 Schlingentisch.

Das Problem ist, dass zeitgleiche Termine einfach übereinandergelegt werden und man sieht es dann nicht. Und man kann leider auch kein Schlinkgentisch im Termin markieren.

tgd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: Überlappende Termine
« Antwort #1 am: 26. April 2013, 12:50:01 »
Eine Lösung für das Problem ist keine Überlagerungen im Terminplaner darzustellen, sondern lediglich einen extra Hinweis zu haben, dass der Patient eine passive Vor/Nachbehandlung hat. Der Terminplan müsste also zwischen aktiven und passiven Behandlungen unterscheiden können. Es würde sich z.B. ein kleines Icon im Terminfeld der aktiven Behandlung anbieten, das mir signalisiert: Fango/Rotlich/Traktion etc. vor/nach der Behandlung. Dies macht insofern Sinn, als dass der Terminplaner die Zeiteinteilung des Therapeuten wiedergibt, nicht der Patienten, also die tatsächliche aktive Behandlungszeit des Therapeuten am Patienten und nicht umgekehrt. Dem folgt natürlich, dass Terminausdrucke für den Patienten automatisch die extra Zeiten berücksichtigen und dem Fango+Massage-Patienten z.B. 14:00 Uhr als Termin vorgibt obwhol die aktive Massage z.B. erst um 14:20 beginnt und auch so im Plan des Therapeuten steht.

TschoTscho

  • Gast
Re: Überlappende Termine
« Antwort #2 am: 07. Mai 2013, 22:34:07 »
Eine einfach Lösung wäre die Spalte zu halbieren, wenn sich zwei überlappen, das lies sich glaub ich schneller verwirklichen. Siehe dazu das Bild:

tgd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: Überlappende Termine
« Antwort #3 am: 10. Mai 2013, 13:11:27 »
Das könnte glaube ich bei mehr als z.B. 5 Therapeuten aber arg eng bis unlesbar werden. Auch von der Logik her, würde ich eine Darstellung der tatsächlichen Arbeitszeit des Theraputen am Patienten wohl bevorzugen.

techphysio

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Überlappende Termine
« Antwort #4 am: 11. Mai 2013, 11:32:56 »
aus einem Arzt-Programm( glaube ISYNET ?!) kenne ich das so, das die Spaltenbreite konstant bleibt, dafür der Termin "Halbiert", sogar "gedrittelt"  wird. Beim "drüberfahren" erscheint dann ein pop-up mit allen einträgen.
ist evtl. eine alternative?!

OpenPhysio Moderator

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 305
  • OpenPhysio Moderator
Re: Überlappende Termine
« Antwort #5 am: 29. Mai 2013, 16:07:13 »
Eine Möglichkeit mit den bereits vorhandenen Mitteln wäre, unterschiedliche Räume in OpenPhysio zu definieren und dann die Raumansicht des Terminkalenders für solche Termine zu nutzen (pro Raum gibt es ja eine separate Spalte). Die Patienten werden sich hier wohl eher nicht im selbem Raum aufhalten ...

Kurzfristig rechne ich leider nicht damit, dass ich den Terminplaner so programmiere, dass er überlappende Termine nebeneinander anzeigen kann. Ich empfinde diese Anforderungen auch eher als ungewöhnlich. Aber überzeugt mich gern vom Gegenteil mit guten Beispielen aus der Praxis.

Grüße
Sebastian
OpenPhysio Moderator

TschoTscho

  • Gast
Re: Überlappende Termine
« Antwort #6 am: 29. Mai 2013, 17:12:21 »
Das mit den Räumen find ich eine gute Lösung :). Werd ich mal ausprobieren.
Bei uns in der Praxis gibt es einige Patienten, die Schlingentisch oder Fango bekommen.

Beispiel 1:
Pat. Sepp (KG+FA):    bekommt um 9:00 FA und um 9:30 seine Behandlung
Pat. Hans (KG):          bekommt um 9:00 seine Behandlung

Beispiel 2:
Pat. Sepp (KG+EXT):      bekommt um 9:00 seine Behandlung und um 9:30 Ext
Pat. Hans (KG+FA)          bekommt um 9:00 FA und um 9:30 seine Behandlung

Allerdings müssen beide auf Ihren Terminzetteln 9 Uhr stehen haben und als Therapeut muss man auch Bescheid wissen :).

TschoTscho

  • Gast
Re: Überlappende Termine
« Antwort #7 am: 12. Juli 2014, 11:07:50 »
Ich habe bei Theorg eine einfach Lösung gesehen. Dort gibt man bei der Terminplanung einfach eine Vorbereitungszeit bzw. Nachbereitungszeit an, die dann auf dem Terminzettel des Patienten eingeplant wird :).